Seite 267 von 268 ErsteErste ... 167217257265266267268 LetzteLetzte
Ergebnis 2.661 bis 2.670 von 2679

Thema: NEWS aus dem Ausland !

  1. #2661
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.248
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.511

    Sechs Tote in Dänemark: Lastwagen soll Zugunglück auf Brücke ausgelöst haben !

    Das Unglück ereignete sich am frühen Morgen.
    Auf der Brücke über den Großen Belt prallt ein dänischer Personenzug auf mehrere Gegenstände.
    Mehrere Menschen sterben.


    Bei einem Zugunglück auf der Brücke über den Großen Belt (Storebælt) in Dänemark sind am Mittwochmorgen sechs Menschen ums Leben gekommen.
    Mindestens 16 Personen wurden verletzt, als während eines schweren Sturms Teile von einem entgegenkommenden Güterzug herunterfielen und den Personenzug zu einem harten Bremsmanöver zwangen.
    Nach Angaben der Unfallkommission soll es sich bei einem der Teile um einen leeren Lastwagen gehandelt haben, der heruntergeweht wurde, und den Schnellzug dann frontal oder seitlich rammte.

    Aufnahmen aus dem Innern des Personenzuges zeigten gebrochene Scheiben sowie herunterhängende Kabel und Deckenverkleidungen.
    "Es gab einen lauten Aufprall und dann fielen die Fenster auf unsere Köpfe", sagte Passagierin Heidi Langberg Zumbusch dem dänischen Sender DR.
    Die Mitreisenden seien auf den Boden geworfen worden, dann habe der Zug gestoppt.

    "Wir hatten Glück.
    Bei den Menschen im Waggon vor uns war das nicht so", ergänzte Langberg Zumbusch.
    Von anderen Passagieren habe sie gehört, dass die Seite dieses Waggons zerstört worden sei.
    An Bord sollen 131 Passagiere gewesen sein, darunter drei Besatzungsmitglieder.
    Zahlreiche Rettungskräfte waren nach dem Unglück vor Ort, auch Hubschrauber kamen zum Einsatz.
    Die 16 Verletzten befinden sich nicht in Lebensgefahr.

    Die 18 Kilometer lange Brücke verbindet Ost- und Westdänemark miteinander und ist eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen Dänemarks.
    Sie war wie die Öresundbrücke zwischen Dänemark und Schweden zuvor wegen heftigen Windes für den Autoverkehr gesperrt worden.
    Nach dem Zugunglück war die Verbindung für einige Stunden komplett unterbrochen.
    Mittlerweile dürfen Autos in Richtung Seeland wieder passieren.

    Der Sturm hat in weiten Teilen Skandinaviens zu Stromausfällen und Verkehrsbehinderungen geführt.
    Auch der Fährverkehr wurde durch den Sturm beeinträchtigt.
    In Schweden waren am Mittwochmorgen wegen umgestürzter Bäume mehr als 100.000 Haushalte ohne Strom.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #2662
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.248
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.511

    Großeinsatz in Kalifornien: Drei Tote nach Schüssen in Bowling-Halle !

    Torrance - Durch Schüsse in einer Bowling-Halle in Kalifornien sind laut Medienberichten drei Menschen getötet worden.
    Vier weitere seien verletzt worden, meldeten der Sender CNN und andere US-Medien am Samstag unter Berufung auf die Polizei.
    Über den oder die Täter gab es zunächst noch keine Informationen.


    Den Berichten zufolge begann die Bluttat in der gut besuchten Halle in der Stadt Torrance am Südrand von Los Angeles am Freitag kurz vor Mitternacht Ortszeit (09.00 Uhr MEZ).
    Die Polizei meldete wenig später auf Twitter, es gebe Berichte, dass mehrere Opfer niedergeschossen worden seien.
    Die Bürger wurden aufgerufen, sich von der Gegend fernzuhalten.

    "Eine Menge Leute rannte nach hinten in den Barbereich.
    Die Leute schrien. Es was schlimm", sagte ein Augenzeugin CNN. Menschen suchten nach ihren Angehörigen, es seien viele Familien dort gewesen.
    Laut CNN ist die Halle samstags bis 3.00 Uhr morgens geöffnet.
    Bis Mitternacht wird Bowling gespielt, danach folgt eine "Rock-n-Glow"-Party.

    Immer wieder sterben in den USA Menschen bei Schießereien.
    In Kalifornien hatte ein Ex-Soldat Anfang November in einer Tanzbar in Thousand Oaks 13 Menschen getötet.
    Am 1. Oktober 2017 feuerte ein Mann aus einem Hotelzimmer in Las Vegas minutenlang auf Besucher eines Country-Festivals und tötete 58 Menschen.
    Rufe nach einer Verschärfung der Waffengesetze blieben jeweils ohne Konsequenzen.
    Die Waffenlobby-Organisation NRA (National Rifle Association) nutzt ihre Lobbymacht, um solche Gesetzesvorhaben zu verhindern.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #2663
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.248
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.511

    Neue Details zum Hack auf Hotelkette !

    Hack auf Starwood-Hotels - Hacker kamen an Millionen unverschlüsselte Passnummern.

    Hacker erbeuteten einem Angriff Daten von etwa 500 Millionen Kunden der Starwood-Hotels erbeuteten.
    Jetzt zeigt sich: Die Unbekannten kamen an mehr Daten als gedacht.

    Bei dem groß angelegten Hackerangriff auf die Starwood-Hotels des Marriott-Konzerns sind auch rund 5,25 Millionen unverschlüsselte Passnummern von Gästen erbeutet worden.
    In verschlüsselter Form seien den Angreifern zudem rund 20,3 Millionen Passnummern in die Hände gefallen, teilte Marriott am Freitag mit.

    Gestohlene Passnummern könnten besonders wertvoll für Geheimdienste zum Beispiel aus China sein, weil sie diesen erlauben könnten, Reisen von Regierungsbeamten oder Geschäftsleuten besser nachzuverfolgen, schrieb das "Wall Street Journal" unter Berufung auf nicht genannte US-Beamte.

    Weniger Gäste betroffen, als angenommen
    Der Hotelkonzern korrigierte zugleich die Schätzung zur Gesamtzahl der Betroffenen etwas nach unten.
    Ende November hatte Marriott noch von bis zu 500 Millionen Hotelgästen gesprochen.
    Nach einer Untersuchung hieß es nun, es gehe um maximal 383 Millionen Gästeeinträge.
    Da es für einige Personen mehr als einen Eintrag gebe, sei die Zahl der betroffenen Menschen aktuell nicht zu beziffern.

    Die Hacker hätten auch verschlüsselte Informationen zu rund 8,6 Millionen Bezahlkarten erbeutet.
    Marriott habe keine Hinweise darauf, dass die Angreifer auch an die zum Entschlüsseln der Informationen nötigen Dateien herangekommen seien, hieß es.

    Zu den Starwood-Häusern gehören unter anderem Westin, Sheraton, Le Méridien, St. Regis und W Hotels.
    Einen unerlaubten Zugang zur Starwood-Datenbank gab es bereits seit 2014, wie Marriott im November mitteilte.
    Marriott hatte Starwood 2016 für 13,6 Milliarden Dollar gekauft - und damit offensichtlich auch die Sicherheitslücke gleich mit.
    Die IT-Systeme von Starwood seien nun ausgemustert worden.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #2664
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.248
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.511

    Verbrechen vermutet: Wachkoma-Patientin bringt Kind zur Welt !

    Nach Jahren im Wachkoma hat eine Frau in einem Pflegeheim in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona Medienberichten zufolge ein Kind zur Welt gebracht.
    Ein Sprecher der Polizei in Phoenix bestätigte, dass es in der Sache Untersuchungen gebe.
    Er wollte jedoch nicht auf Einzelheiten eingehen.
    Ein Verdächtiger ist bislang nicht gefasst.

    Der "New York Times" zufolge gehen die Ermittlungen in Richtung einer möglichen Vergewaltigung.
    Laut "Washington Post" soll die Frau bereits fast zehn Jahre lang im Koma liegen.
    Sie sei bei einem Unfall fast ertrunken und habe danach nicht mehr das Bewusstsein erlangt.

    In US-Medienberichten heißt es, die Schwangerschaft sei in der Einrichtung zunächst nicht erkannt worden.
    Erst als die Geburtswehen einsetzten, habe man am Aufstöhnen der bewusstlosen Frau erkannt, dass etwas nicht stimme.
    Ein Mitglied des Pflegepersonals habe dann am 29. Dezember Geburtshilfe geleistet.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #2665
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.248
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.511

    Verwechslung ? Deutscher wird offenbar in Ägypten festgehalten !

    Ein Schüler aus Gießen möchte in Ägypten seinen Großvater besuchen.
    Dabei wird er offenbar festgenommen.
    Von einem weiteren Deutschen fehlt seit Dezember jede Spur.


    Ein 18-jähriger Deutscher wird möglicherweise von den Behörden in Ägypten festgehalten.
    Der Schüler aus Gießen sei Mitte Dezember von Frankfurt aus nach Luxor geflogen, um von dort nach Kairo weiterzureisen und seinen Großvater zu besuchen, berichtete die "Gießener Allgemeine Zeitung" am Montag unter Berufung auf Angaben des Vaters des jungen Mannes.
    In Kairo sei der 18-Jährige aber nie angekommen.

    Dem Portal hessenschau.de sagte der Vater, sein Bruder habe ihm gesagt, sein Sohn sitze in Luxor in Gewahrsam.
    Sein Sohn, der den deutschen Pass habe, sei womöglich mit einer Person ähnlichen Namens verwechselt worden.

    Der "Gießener Allgemeinen" sagte der Vater zudem: "Vielleicht war die Reiseroute für die Behörden verdächtig, weil mein Sohn nicht direkt nach Kairo geflogen ist".
    Den Umweg über Luxor habe der Schüler aus Kostengründen gewählt.
    Über sein Handy sei der 18-Jährige nicht erreichbar.

    Hessenschau.de berichtete überdies von einem weiteren derartigen Fall.
    Im Zusammenhang mit dem Verschwinden des 18-jährigen Gießeners äußerte sich demnach auf Facebook eine aus Göttingen stammende Frau.
    Sie habe angegeben, ihr Sohn sei offenbar ebenfalls wegen einer Namensverwechslung in Kairo von Sicherheitsbehörden verschleppt worden.

    Der 24-Jährige war demnach am 27. Dezember mit seinem Bruder nach Ägypten gereist.
    Nach der Passkontrolle am Flughafen sei er verschwunden, sein Handy nicht mehr erreichbar.

    Dem Auswärtigen Amt sind beide Fälle bekannt.
    Die Deutsche Botschaft in Kairo stehe mit den zuständigen Behörden und den Angehörigen in Kontakt und bemühe sich um Aufklärung, hieß es.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  6. #2666
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.248
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.511

    Unechter Schönheitschirurg in Österreich verurteilt !

    Er hat Schönheitsoperationen ohne Ausbildung durchgeführt.
    Nun wurde ein 42-Jähriger in Österreich wegen schwerer Körperverletzung verurteilt.

    Ein Möchtegern-Schönheitschirurg ist in Wien unter anderem wegen schwerer Körperverletzung zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden.
    Davon setzte das Landgericht beim Urteil 16 Monate auf Bewährung aus.

    Der 42-Jährige bekannte sich schuldig.
    "Es tut mir außerordentlich leid.
    Ich hätte an diesem Ort überhaupt nicht das Skalpell benutzen sollen", sagte der Mann, der keine abgeschlossene fachliche Zusatz-Ausbildung hat und in Österreich nicht als Arzt zugelassen war.

    Einige Patienten hatte er teils in Straßenkleidung und auf einem Massagetisch operiert.
    Eine 24 Jahre alte Frau schilderte, der Angeklagte habe ihre Brust-Operation unterbrochen, als sie ihm ihre Schmerzen signalisierte.
    Er habe ihr eine Spritze gegeben und sei Rauchen gegangen.
    Danach habe er weitergemacht, ohne sich zu desinfizieren, ohne Handschuhe und ohne Mundschutz.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  7. #2667
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.248
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.511

    Chef von Kinderporno-Ring im Gefängnis von Mitinsassen getötet !

    Der Kinderporno-Ring Gründer Christian Maire (40) wurde im Gefängnis zu Tode geprügelt
    Sein Anwalt sagt, dass die Tat hätte verhindert werden können


    Christian Maire, der 40-jährige Gründer eines internationalen Kinderporno-Rings, ist im Gefängnis ermordet worden.
    Ein zweiter Verurteiler wurde verletzt.
    Auch er war am Kinderporno-Ring beteiligt.

    Beide sollen Opfer eines angeblich gezielten Messerangriffs eines Mitgefangenen im Bundesgefängnis in Milan, Michigan geworden sein.
    Das berichtet Detroit News.

    Christian Maire (40) zunächst gut ausgebildeter Mitbegründer eines Computergrafikunternehmens
    Maire (40) stammt aus Binghamton bei New York.
    Der gut ausgebildete Mitbegründer eines Computergrafikunternehmens starb am Mittwochabend, so Gefängnissprecher Dan Clore.

    Einer der verletzten Häftlinge ist Michal Fugura (36), ebenfalls ein ein IT-Spezialist an der University of Pennsylvania.
    Das berichten mehrere Quellen, die mit den Fakten zum Angriff vertraut sind, gegenüber Detroit News.

    Die tödliche Attacke geschah fast genau einen Monat nachdem Maire, Figura und andere Mitglieder eines Sexrings zu jahrzehntelanger Haft in dem Gefängnis verurteilt worden waren.
    Das Gericht sah es als erwiesen an, dass sie Kinder gejagt und manipuliert haben, um Sexualakte online auszuführen.

    Maires Anwalt schockiert: „Es ist eine schreckliche Tragödie“
    Mindestens ein Angreifer soll mit einem Messer bewaffnet gewesen sein.

    „Es ist eine schreckliche Tragödie und es scheint, dass so etwas hätte vermieden werden können“, sagte Maire´s Anwalt Mark Kriger am Freitag.
    Der Anwalt von Figura lehnte jeden Kommentar ab.

    Gefängnispersonal reagierte sofort und trennte Häftlinge voneinander
    Gefängnissprecher Dan Chlore sagte, dass der Streit zwischen sieben Gefangenen entbrannt sei und in einer Wohneinheit stattgefunden habe.
    Das Personal habe sofort reagiert und die Häftlinge getrennt.

    Das Gefängnis beherbergt rund 1370 Häftlinge.
    Zusätzlich zu den verletzten Insassen erlitten zwei Mitarbeiter kleinere Verletzungen, die versucht hatten, den Kampf zu unterbrechen.

    Christian Maire, der weniger als einen Monat seiner insgesamt 40-jährigen Haftstrafe abgesessen hatte, starb in einem Krankenhaus eine Stunde nach der Attacke, so Chlore.

    Opfer war zufrieden mit Länge der Haftstrafe: „Das ist im Grunde genommen das Leben“
    Maire und andere Mitglieder des Sexringes wurden während der Verurteilung im vergangenen Monat mit Opfern konfrontiert.
    Ein 20-jähriges Opfer war mit Maires 40-jähriger Haft zufrieden.
    „Das ist im Grunde genommen das Leben“, sagte das Opfer im Prozess.

    Maire und seine Komplizen gaben sich online als Teenager aus und überredeten junge Mädchen zu sexuellen Handlungen vor der Webcam.
    Diese Aufnahmen schnitten sie einfach mit.
    Mehr als 100 Kinder fielen dieser Masche zum Opfer.
    Das jüngste Opfer war gerade einmal zehn Jahre alt.

    Christian Maire (40) soll während seiner Verurteilung vor dem Bundesgericht Detroit geschluchzt haben, als einige seiner Opfer von der emotionalen Zerstörung berichteten, die seine Verbrechen verursacht hatten.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  8. #2668
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.248
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.511

    Britischer Airport: Wieder Drohnensichtung - Flughafen Heathrow stoppt Abflüge !

    London - Erst Gatwick, jetzt der nächste englische Airport: Der Londoner Flughafen Heathrow hat am Dienstagabend wegen einer Drohnen-Sichtung zeitweise alle Abflüge gestoppt.

    Es habe sich um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt, teilte der größte britische Airport am Dienstagabend im Kurznachrichtendienst Twitter mit.
    Heathrow gehört auch zu den wichtigsten Flughäfen weltweit.

    Verkehrsminister Chris Grayling twitterte, dass er umgehend Kontakt mit dem Innen- und Verteidigungsministerium sowie mit dem Militär aufgenommen habe.
    Nach Polizeiangaben waren die Sichtungen kurz nach 18.00 Uhr (MEZ) gemeldet und alle Abflüge daraufhin gestoppt worden.
    Auf Fernsehbildern war deutlich ein Objekt am Himmel zu erkennen.

    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  9. #2669
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.248
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.511

    Teuerste Scheidung aller Zeiten ? Reichster Mann der Welt gibt Trennung bekannt !

    Seattle - Amazon-Chef Jeff Bezos und seine Frau MacKenzie Bezos lassen sich nach 25 Ehejahren scheiden.
    Das gaben die beiden am Mittwoch in einem gemeinsamen Statement bei Twitter bekannt.


    Dabei vermittelten sie den Eindruck einer einvernehmlichen Trennung: „Wir hatten so ein großartiges Leben zusammen als verheiratetes Paar, und wir sehen auch eine wundervolle Zukunft als Eltern, Freunde und Partner bei Unternehmen und Projekten“.

    Familie und enge Freunde hätten schon länger von der geplanten Scheidung gewusst.
    Das Paar hat vier Kinder und hatte noch im vergangenen Jahr gemeinsam die wohltätige Stiftung „The Day One Fund“ ins Leben gerufen.

    Jeff Bezos ist laut „Forbes“ der reichste Mann der Welt
    Jeff Bezos, 54, ist der Gründer und Vorstandschef des US-Internetriesen Amazon und laut „Forbes“ der derzeit reichste Mensch der Welt.

    Das US-Magazin schätzte sein privates Vermögen zuletzt auf rund 136,9 Milliarden Dollar (118,8 Mrd Euro).
    MacKenzie Bezos, 48, ist Schriftstellerin.
    US-Medien schreiben ihr auch eine wichtige Rolle als Unterstützerin ihres Mannes bei der Gründung von Amazon zu.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  10. #2670
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.248
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.511

    Millionärsgattin in Norwegen wurde mutmaßlich entführt !

    Eine Millionärsgattin ist in Oslo vermutlich entführt worden.
    Die Frau ist bereits im Oktober des vergangenen Jahres verschwunden.


    In Norwegen ist die Frau eines Multi-Millionärs wahrscheinlich entführt worden.
    Die 68-jährige Anne-Elisabeth Falkevik Hagen sei bereits am 31. Oktober verschwunden und damals vermutlich von Unbekannten in ihrem Haus in Lorenskog rund 20 Kilometer vor Oslo entführt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

    Nachdem zunächst in alle Richtungen ermittelt worden sei, gebe es inzwischen eine Lösegeldforderung und "ernsthafte Drohungen", sagte Ermittler Tommy Broske.

    Bislang kein Lebenszeichen von Falkevik Hagen
    Die Zeitung "Verdens Gang" berichtete von einer Forderung in Höhe von neun Millionen Euro in der Kryptowährung Monero.
    Die Ermittler nannten keine Zahl, verwiesen jedoch darauf, dass sie der Familie von einer Zahlung abgeraten haben.
    Die Frau ist mit dem Immobilien- und Energie-Magnaten Tom Hagen verheiratet, der laut Zeitschrift "Kapital" ein geschätztes Vermögen von 1,7 Milliarden Kronen (174 Millionen Euro) besitzt.

    Broske zufolge gab es kein Lebenszeichen der Millionärsgattin.
    "Aber wir haben auch keinen Hinweis erhalten, dass sie nicht mehr lebt", sagte er.
    Die sehr vorsichtigen Äußerungen des Ermittlers könnten ein Hinweis darauf sein, dass die Polizei noch keine Beweise dafür hat, dass die Frau tatsächlich in der Gewalt der Lösegeldforderer befindet.

    Mit den vermeintlichen Entführern habe es bisher nur "sehr wenige" Kontakte über das Internet gegeben, sagte Broske.
    Um mehr Informationen zu bekommen, hätten sich die Ermittler entschieden, den Fall publik zu machen.
    Derzeit gebe es noch keine Verdächtigen, erklärte die Polizei.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 267 von 268 ErsteErste ... 167217257265266267268 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •